Reinigungszusätze für Ultraschall

Für optimale Ergebnisse bei der Reinigung im Ultraschallgerät ist der Einsatz von speziellen Ultraschallreinigungs-Präparaten erforderlich. Diese Reingungszusätze müssen einerseits materialschonend gegenüber dem Reinigungsgut und dem Ultraschallgerät sein, andererseits müssen die Verunreinigungen durch die chemische Zusammensetzung abgelöst werden, um eine erfolgreiche und schonende Reinigung zu erzielen.

Hierzu bieten wir Reinigungszusätze verschiedener Hersteller an, welche auch in unterschiedlichen Bereichen ihren Einsatz finden. Die umfangreiche, moderne Produktpalette TICKOPUR und STAMMOPUR bietet für jeden Anwendungszweck das optimale Präparat. Das schont die Umwelt und entlastet unsere Kunden auf der Kostenseite bei optimaler Reinigungsleistung.

Viele Industrie- und Haushaltsreiniger sind für den Ultraschall-Einsatz ungeeignet. Sie können aggressive Stoffe wie z. B. bestimmte Säuren oder Chloridionen enthalten, die den Edelstahl der Schwingwanne angreifen. Auch sind sie in der Regel nicht ultraschallfördernd. Bei der Verwendung von Wasser ohne geeignete Zusätze ist eine Reinigung nicht möglich. Lösemittel wie z. B. Benzin, Alkohol, Aceton, Kaltreiniger etc. dürfen auf Grund ihrer Brennbarkeit bzw. Explosionsfähigkeit nicht direkt im Ultraschallbad verwendet werden.

Beispielanwendungen

Auswahlhilfe Tickopur-Präparate für Industrie- und Werkstattanwendungen

Auswahlhilfe Stammopur-Präparate für medizinische und hygienische Anwendungen